Performance, Artist Talk (Vortrag) 2000– (Auswahl)

(Archiv)

 
 

2016

Lecture "Dis/ability and thier possibility in the dance performance", the 45th world congress on Dance Research "Object and Dance", CID/UNESCO, Warschau, Polen, 21–25. September

Lecture and demonstration: solo Dance-Theater Piece "Kurokami (黒髪)" (old Versio, Choreography : Unknow)- Japanese Traditional Dance-Theater, the 44th world congress on Dance research, CID/UNESCO, Athen, Griechenland, 29. Juni – 3. Juli

 

2015

Art Lab-private salon: Performance, Fotografie, Film, Gespräche im Hauptstudio, Actors Space in Aqua Carré Berlin, 12. Dezember

Artist talk/Votrag "Sound and Body - Zwischen auditiver Fiktion und der Körperrealität " - B.O.D.Y. , Einstellungsraum e.V. , Hamburg, 10. Juli

privater Salon "Draw_ing"-contemplation for the contemporary drawing #01_Oepn Studio, Aqua Carré Berlin im Atelier, Berlin, 11. Juni

 

2013

„point in time 時点、今を確認する" we substantiate this moment, Artist talk (Vortrag) und Präsentation

Teil 3: Untitled - semiotics as personal code

time is not linear and continual dot..., 19 November, 2013, im Büro von berlinerpool (im Programm vom Mitgliedertreffen), Berlin

„point in time – 時点、今を確認する" we substantiate this moment, Artist talk (Vortrag) und Präsentation

Teil 2: perfomative - open system

time is not linear and continual dot..., 10. August 2013, im Atelier, Aqua Carré Berlin, Berlin

„point in time – 時点、今を確認する" we substantiate this moment, Artist talk (Vortrag) und Präsentation

Teil 1: IDEA - Prefiguration

time is not linear and continual dot..., 10. Mai 2013, im Atelier, Aqua Carré Berlin, Berlin

"point in time"– time is not linear and continual dot... ist eine künstlerische Erforschung von Erika Matsunami und die Recherche in Zusammenarbeit mit berlinerpool e.V. in 2013

 

2012

Performance (HANAYAGI Masatoyo, HANAYAGI Kagakyo, HANAYAGI Hosenyu (Erika Matsunami)) mit dem Vortrag im offenen Dialog "Exchange" – interkulturelle Begegnung und Austausch, das traditionelle japanische Tanz-Theater im globalen Blick in Zusammenarbeit mit dem Mime Centrum Berlin, ITI Germany und Hanayagi-Kai (Zweigstelle Chugoku-Hiroshima) im Studio2, Kunstquartier Bethanien – Center for Contemporary Arts in Berlin, 4. September 2012

B.O.D.Y. - "trace" - performance, Erika Matsunami, Klavier von Martin Schneuing (Komposition Stück: "saitwärts" / "unterwärts" von Martin Daske "Zum Sterben bin ich ..." /"Dein purpuroter Mund ..." (Klaviersupplements aus "Untreue Duette" von Samuel Tramin), die Ausstellungseröffnung imaginarium III, kuratiert von Africa Rodriguez Arias, Spain und der Galerie Wedding Dr. Katia David in der Galerie Wedding, 15 Juni 2012

"topo topo" (for you) - Performance für die Kinder - Benefit Event of the Great East Japan Earthquake and Tsunami "FREIER BERLIN-JAPAN TAG" von Elsa Triquet Rey im Freien Museum Berlin, 11. März 2012

 

2011

Katalog "still/sient" enth. eine DVD mit audiovisuellen Werken und Videos der Performances (2007-2010), Revolver Publishing by VVV, 2011 (ISBN: 978-3-86895-194-3), die Katalogpräsentation (mit einer Performance in der Raum Installation und einem Vortrag von Dr. Susanne Hauser) - Revolver Publishing by VVV, kuratiert vom Leiter der Galerie Ralf Bartholomäus in der galerie weisser elefant, 14. November, Berlin
Performance in der Installation “re/cycle – I am also there” – creative hearing, seeing and feeling - Performance "Untitled" von Erika Matsunami und eine Sound Performance von Daisuke Ishida in der Galerie M in Berlin-Marzahn, 15. August, Berlin

„Artist Talk/Vortrag – trans-Art“ mit Prof. Dr. Susanne Hauser/Universität der Künste Berlin (UdK) – in der Galerei M, Berlin-Marzahn, 6. Juli, Berlin
Performance "B.O.D.Y." - Minotauros, im Rahen des Ausstellung "Wo ist Sophia? Die Weisheit des Lebens", kuratiert von Julitta Franke und Marianne Pitzen im Frauenmuseum Bonn, 15.Mai, Bonn

 

2010
Lese- und Klang-Performance „B.O.D.Y.“ – „Experimentelle LEBENS-RÄUME“ in Zusammenarbeit mit Ulrike Prasse am 22.10 im Kunstraum Bethanien in Berlin im Rahmen der Ausstellung GEDOK Berlin 1960-2010 Positionen der Gegenwart 8.9 -28.11,kuratiert von Dr. Birgit Möckel
Audiovisuelle Performance in der Installation "still/silent" 2010 mit dem Komponisten und Instrumentalisten Chris Dahlgren (OIO Expand), im Programm OSTRALE.xtra im Rahmen der Ausstellung „Ostrale'010“ – Internationale Ausstellung zeitgenössischer Künste, 27.8. - 19.9.2010, Ostrale (Zentrum für zeitgenössische Kunst, Dresden) Dresden
Im Rahmen des Ausstellungsprogramms "East Beast" -OSTRALE.salon- „sans plus (2010)" - Audiovisuelle Performance in der Rauminstallation, Erika Matsunami und Chris Dahlgren im Ostrale - Zentrum für zeitgenössische Kunst, Dresden, 19. Juni
Live Electronics
- Performance „Get together“ von Andrea Hilger in der audiovisuellen Installation mit Teresa Hakel, Nicole Meier, Matthias Rethberg, Manuelea Weiß, OSTRALE Zentrum für zeitgenössische Kunst in Dresden, ITB, Berlin, 11. März

2009

Audiovisuelle Performance und Workshop „still/silent“ von OIO (Antonis Anissegos&Erika Matsunami), im Programm des Festivals „Experimental Video & Film Ffestival EXIS 2009“, kuratiert von Gye-joong Kim im Seoul Art Cinema, Indie Space und Chango Theater und beim Workshop an der Seokang University, Seoul, 10. -16 September
Audiovisuelle Performance in der temporären Installation „still/silent“ von OIO (Antonis Anissegos&Erika Matsunami) im Palazzo Pesaro Papafava, kuratiert von Natasha Bordiglia , Venedig, Italien, 29. - 30. August

2008

"still/silent" von OIO (Antonis Anissegos&Erika Matsunami), im Programm der Ausstellung/Aufführung „Luso-Phonia and Et Sona Poblenou?“ kuratiert von Catarina Simão und Pedro Soler im Hangar/Espai Niu, Barcelona
Audiovisuelle Installation/Performance „o.T“ and ArtistTalks, art spece tetra, Fukuoka, Japan (August, 2008)
Audiovisuelle Performance „400m underwater“ von OIO (Antonis Anissegos&Erika Matsunami), "Kunst und Unterhaltung" im Festival NEW LIFE BERLIN, Galerie wooloo, Berlin
Audiovisuelle Performance OIO (Antonis Anissegos&Erika Matsunami) "still/silent - ein verborgenes Museum", Ausstellung "vier Künstlerinnen aus vier Ländern" GEDOK-Berlin im verborgenen Museum, Berlin, Vernissage 7. Mai, Ausstellung 8. Mai – 8. Juni 2008
Audiovisuelles Konzert „session“ von OIO (Antonis Anissegos&Erika Matsunami), in der neue Kirche, Peter Kowald Gesselschaft/Ort, Wuppertal

2007
Audiovisuelle Installation/Performance OIO (Antonis Anissegos&Erika Matsunami) „still/silent“, "Kunst und Unterhaltung" Kunsthaus Glogauer, Berlin
Audiovisuelles Konzert OIO (Antonis Anissegos&Erika Matsunami) „session“ im b-flat, Berlin
Projekt „trans+“ (Kyoto-Berlin), Audiovisuelles Konzert in der Installation „O“ von OIO (Antonis Anissegos, Erika Matsunami in Zusammenarbeit mit dem Künstler aus Kyoto Kyota Takahashi) Klavier und Additional Sounds: Antonis Anissegos, Video, Soundcollage und Live mixing: Erika Matsunami, Lichtinstallation und Live visualperformance: Kyota Takahashi, Ballhaus Naunynstrasse, Berlin. OIO ist ein Performance Kollektiv für die improvisation - meet in play, gegr. von Antonis Anissegos&Erika Matsunami, Dezember 2006, Berlin.

2006

Stipendium Präsentation: Videoinstalltion und Videoaufführung „transformation#1 und #2“, Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop, November

Eine Performance (improvisation), Butoh: Yuko Kaseki, Klavier: Antonis Anissegos, Video und Live Mixing (Video Werk: aus der Version "deflection" von Erika Matsunami): Erika Matsunami, mit der Leitung/Organisierung von Antonis Anissegos, Stralau 68, Berlin
Tanz-Video Performance „sans plus“ von Erika Matsunami. Regie von Butoh: Marc Ates und Butoh: Yuko Kaseki (cokaseki - Butoh Gruppe von Yuko Kaseki&Marc Ates), Video: Erika Matsunami. Klavier: Antonis Anissegos, organisiert von cokaseki (eine Butoh Gruppe in Berlin von Yuko Kaseki&Marc Ates) mit dem Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop. Januar

2005

Performance mit Videofilm: „deflection“ - eine improvisierte Performance, Butoh-Tanz: Yuko Kaseki, Akkordeon: Antonis Anissegos, Video und Live Mixing:Erika Matsunami, mit der Leitung/Organisierung von Antonis Anissegos, Festival Exiles, Berlin, Dezember
Performing Arts Projekt: „rasenjo no jikan – deflection“ Performance in der temoprären audiovisuellen Installation (mit dem Videofilm "deflection") in Zusammenarbeit mit Antonis Anissegos (Tonmeister: NIklas Schmincke), kuratiert von Mayumi Yamamoto im Kyoto Art Centre im Rahmen des Programms „2005 EU-Japan Year of People-to-People Exchanges“, Japan, März (Musik und Performance: Antonis Anissegos, Video und Performance: Erika Matsunami, Installation: Erika Matsunami)


2004
2-Kanal Videoinstallation (Konzept, Choreografie und Inszenierung für das Video) für das Theater Stück “Sehnsucht 420 – Don Giovanni”, Thikwà Theatre, Berlin. Regisseur: Astrid Vehstedt, Klavier: Antonis Anissegos, Choreografie, Szenographie und mise-en-scène für die 2-ch Video Installation: Erika Matsunami,Tanzfabrik und Tacheles, Berlin

2003
Theaterstück „Ohne Titel 4 – Odyssee“ im Theater Thikwá. Regie: Carsten Ludwig. Bewegung/Choreografie, Klänge für die Choreografie: Erika Matsunami. Sophiensaelen, Berlin.

2002
Performance im Rahmen der Ausstellung „Der (im-)perfekte Mensch“: „Sensation of motion in time #2“ im Martin-Gropius-Bau, Berlin.

2000
Im Rahmen der Ausstellung „touch“ – Performance mit Video „Sensation of Motion in Time“ im Künstlerbahnhof Westend, Karl-Hofer-Gesellschaft, Berlin
Performance mit Video und Installation „Labyrinth 3“ – Berliner Kulturfestival „48 Stunden Neukölln“, im Pumpwerk, Berlin